Über uns

Downloads

Presse

Mitmachen

Kontakt

Impressum

Presseartikel zum Thema

 

Teckbote 17.04.2013 Werkrealschulen immer unbeliebter
Im Sommer beginnt das zweite Schuljahr ohne verbindliche Grundschulempfehlung. Eltern haben also die freie Wahl, ob sie ihr Kind auf die Haupt- beziehungsweise Werkrealschule, die Realschule oder aufs Gymnasium schicken. Der Trend, der sich landesweit abzeichnet, ist auch in Kirchheim erkennbar: Den Werkrealschulen laufen weiter die Schüler davon. Mehr ...
   
Teckbote 05.04.2013 „Die Realschulen brauchen eine sichere Zukunft
Der CDU-Landtagsabgeordnete Karl Zimmermann besuchte in den vergangenen Wochen nahezu alle Realschulen im Wahlkreis Kirchheim. Der Hintergrund: An den Realschulen befürchte man, zur Umwandlung in Gemeinschaftsschulen gedrängt zu werden. Mehr ...
   
News4Teachers
22.03.2013
IG Metall begehrt gegen grün-rote Bildungspolitik auf
STUTTGART. Zu viel Gleichmacherei im Schulsystem und zu wenig Rücksicht auf die Bedürfnisse der Arbeitsmarkts: Die Metall-Branche sieht die grün-rote Schulpolitik mit großer Sorge. Vor allem die als SPD-nah geltende Gewerkschaft fürchtet Nachwuchsprobleme. Mehr ...
   
Stuttgarter
Nachrichten
22.03.2013
Streit um Gemeinschaftsschule: Keine Entscheidung in Bad Saulgau
Nach dem landesweit ersten Bürgerentscheid über eine Gemeinschaftsschule gibt es in Bad Saulgau (Kreis Sigmaringen) weiterhin keine Einigung über die neue Schulform. Der Gemeinderat habe am Donnerstag zunächst eine Schulentwicklungskommission eingesetzt, sagte eine Stadtsprecherin. Sie soll bis zu den Sommerferien Vorschläge zur Zukunft der Schullandschaft in der oberschwäbischen Kommune machen. Mehr ...
   
Teckbote
16.03.2013
Außer Gymnasium nur noch Gemeinschaftsschule?
Wie sich der Schulstandort Kirchheim weiterentwickeln sollte oder gar weiterentwickeln wird, das ist seit Jahren ein viel diskutiertes Thema. Die „Frage des Monats“, die der Teckbote den Fraktionen des Kirchheimer Gemeinderats im März gestellt hat, lautet deshalb: „Wie viele weiterführende Schulen braucht Kirchheim künftig noch?“ Mehr ....
   
Teckbote
16.03.2013      
Kreis fordert mehr Mitspracherecht
Eine regionale Schulentwicklungsplanung ohne die beruflichen Schulen? Das geht aus Sicht des Landkreises, der Träger dieser Schulart ist, nicht. In einem Brief an die Landesregierung fordern Landrat und Kreistagsfraktionen nun, den Landkreis stärker in die Planungen einzubeziehen. Mehr ....
   
Stuttgarter
Zeitung
09.03.2013
Experten bremsen bei Gemeinschaftsschulen
„Zwischen 20 und 30 Prozent der Schüler müssen leistungsstark sein, damit die Gemeinschaftsschule funktioniert“, konstatiert der Erziehungswissenschaftler Thorsten Bohl von der Uni Tübingen. Von diesem Anteil sind die meisten der gegenwärtigen Gemeinschaftsschulen in Baden-Württemberg deutlich entfernt. Mehr ...
   
Badische
Zeitung
09.03.2013
Studie: Gemeinschaftsschule könnte scheitern
Die Gemeinschaftsschule droht zu scheitern, wenn die Landesregierung nicht bald konkrete inhaltliche wie strukturelle Vorgaben macht, sagt der Tübinger Erziehungswissenschaftler Thorsten Bohl. Er hat eine von der GEW beauftragten Expertenstudie vorgelegt. Mehr ...
   
Stuttgarter
Zeitung
04.02.2013
Gemeinschaftsschule: Skepis bei den Realschulen
Unter den 87 künftigen Gemeinschaftsschulen finden sich nur vier Realschulen. Kein einziges Gymnasium ist dabei. Mehr ...
   
Teckbote
01.12.2012  
Rotes Tuch Gemeinschaftsschule
Der stellvertretende Fraktionsvorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Karl-Wilhelm Röhm, trommelt gegen die Gemeinschaftsschule. Auf Einladung des Stadtverbands Kirchheim-Dettingen und der Christlich-Demokratischen Arbeitnehmerschaft, Kreisverband Esslingen, setzte er sich im Hotel Schwarzer Adler kritisch mit der neuen Schulform auseinander. Mehr ....
   
Teckbote
21.09.2012  
Wer schluckt die „bitteren Pillen“?
Die Frage, wie es mit den wei­terführenden Schulen in Kirchheim weitergeht, hat die Gemüter im Gemeinderat erhitzt. Dabei gab es eigentlich gar keine wirkliche Entscheidung zu treffen. Die schwierigsten Entscheidungen stehen erst noch an – im Lauf der nächsten zwei Jahre. Mehr ...